19.10.2019

Flugplatz Sinj

Panorama Flugplatz Sinj

Fliegerurlaub in Kroatien April 2007

In Kroatien laufen parallel zum Mittelmeer Hügelketten die zum Hangfliegen geeignet sind. Diese sollten auch Thermik auslösen und bei bestimmten Windrichtungen, zum Beispiel bei Bora auch Wellenflug möglich machen. Kroatien ist ein sicheres und zur Zeit noch sehr preiswertes Urlaubsland. Die Fliegerkameraden Ralf, Robert, Michael und Alfred aus Bad Neustadt und Albrecht aus Aschaffenburg haben daher mal eine "Expedition" nach Sinj östlich von Split gestartet um die segelfliegerischen Möglichkeiten dort zu erkunden.
 
Als Gäste des Aeroclub Sinj haben sie die letzten beiden Aprilwochen 2007 dort verbracht. Die Wetterbedingungen waren tatsächlich ausgezeichnet. Der Flugplatz ist riesig und auch für Anfänger top geeignet. Die Beteiligten sind jeweils über 30 Stunden in der Luft gewesen. Flüge über 400 km waren an mehreren Tagen problemlos möglich. Leider konnte auf Grund von (noch!) organisatorischen Schwierigkeiten an zwei sehr guten Tagen nicht geflogen werden.
 
Während des Urlaubs sind sehr viele Bilder entstanden, da nicht alle hier auf diese Homepage passen, wurden diese vom Fotografen in dessen flickr Auftritt eingefügt. Wer sich die Bilder einzeln anschauen möchte findet sie unter www.flickr.com.
 
Besonders Flieger dürften die 11 Bilder interessieren, die den Flugplatz Sinj und Umgebung aus der Luft zeigen.
Der Flugplatz Sinj ist topfeben. Schafe übernehmen die Funktion des Rasenmähers auf dem ca. 500m breiten und 1200m langen Fluggelände. Am oberen Rand dieser Seite ist ein Panorama des Platzes zu sehen. Sinj ist zum Fliegerurlaub besonders geeignet, da auch nichtfliegende Familienmitglieder in der Nähe des Platzes viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung finden. In die Stadt Sinj kann man notfalls per pedes gelangen. Das Meer und Split ist nur ca. 35km entfernt und kann problemlos auch per Bus erreicht werden. Beispielhaft sind hier mal einige Bilder eingefügt, die bei einem Ausflug nach Omis entstanden sind. Bei Omis mündet der Fluss Cetina ins Mittelmeer.
 
Cetinamündung Omis
Panorama Cetinamündung bei Omis